grass-534873_1920

Übersäuerung

Die Hauptursache für Krankheiten

Wenn ein gesundes Baby auf die Welt kommt, ist es vollkommen basisch. Die Haut ist basisch, der Urin, die Ausscheidungen sowie Sekrete. Erst mit den Jahren entwickeln sich ungünstige Lebensgewohnheiten. Falsche Ernährung, wenig Bewegung, der Aufenthalt in geschlossenen, sauerstoffarmen Räumen, Negativität, Unzufriedenheit, Sorgen, Angst und dauerhafter Stress kommen hinzu.

Heutzutage leiden viele Menschen mit einem unausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt. Vielen ist gar nicht bewusst, dass eine Übersäuerung für ihre Beschwerden verantwortlich ist oder maßgeblich an deren Entstehung beteiligt war.

Was bedeutet Übersäuerung?

Ganz einfach, bei diesen Menschen ist das Verhältnis von Säuren und Basen im Körper nicht im richtigen Verhältnis. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass diese Übersäuerung des Körpers eine der Hauptursachen für Krankheiten ist. Das Verhältnis von Säuren und Basen muss ausgeglichen sein. Auf einer Skala von 0-14 sollte der menschliche Körper bei 7,35 liegen.

Falsche Ernährung

Durch unsere ständige falsche Ernährung mit zu viel Fleisch, Weißmehlprodukten, Zucker und süßen Sachen, Kaffee, Cola und anderen ungesunden Getränken wird der Körper tagtäglich mit zu viel Säuren belastet.

Basische Lebensmittel

Die notwendigen ausgleichenden Basen werden dafür aber zu wenig zugeführt. Basische Lebensmittel sind Gemüse, reif geerntetes Obst, Kartoffeln, Blattsalate, Sprossen und Keime, Hülsenfrüchte, reines Quellwasser oder gefiltertes Trinkwasser und Kräutertees. Jeder weiß, dass diese basischen Lebensmittel bei den meisten Menschen zu kurz kommen.

Wissenschaftler bestätigen:

Das medizinisch mögliche Alter des Menschen hängt von einer regelmäßigen Nähr- und Vitalstoffzufuhr ab.

SÄULE 4 - Wie können wir uns vor Übersäuerung schützen?

Chlorophyll – ein Wunder der Natur gegen die Übersäuerung
Eine sehr gute Quelle gegen Übersäuerung ist das Chlorophyll. Es ist stark basisch und liefert dem Körper die so wichtigen und notwendigen Basen für einen optimalen Ausgleich.

Ernährungswissenschaftler beginnen gerade erst, das wahre Potential des Chlorophylls zu bewundern. In jedem Fall ist und wird es immer eines der entscheidenden Elemente für Pflanzen und die gesamte biologische Welt sein.

Positive Eigenschaften von Chlorophyll:

  • kann den Körper entgiften
  • kann blutreinigend wirken
  • kann blutbildend sein
  • kann Sauerstoff in den Körper transportieren
  • kann Blutdruck regulierend wirken
  • kann beim Zellaufbau helfen
  • kann das Säure- Basen- Verhältnis neutralisieren
  • kann die Verdauung regeln und unterstützen
  • kann die geistige Fitness fördern
  • kann die Konzentration schärfen
  • kann die Leber stärken

Chlorophyll ist der einzige bekannte Stoff in der Natur, der Sonnenlicht speichern kann. Je höher die Aufnahme grüner Substanzen, desto optimaler ist die enzymatische Bildung des Sauerstoffs und die Funktion des Stoffwechsels.

Hier noch 2 Nobelpreisträger:

1913 schrieb der Biochemiker Richard Willstätter seine Disseration über Chlorophyll. Darin schrieb es, dass Chlorophyll  fähig sei, mit Hilfe des darin gespeicherten Sonnenlichtes aus toter Marterie  lebende Substanz zum aufbauen. Für seine Arbeit erhielt er 1915 den Nobelpreis.

Ein weiterer Nobelpreisträger, der Arzt Dr. Hans Fischer, fand heraus, dass die chemische Zusammensetzung von Chlorophyll fast identisch ist mit dem Blutfarbstoff Hämoglobin, Chlorophyll ist ein starker Sauerstoffträger. Das Eisen im grünen Blatt ermöglicht die Bindung des Sauerstofffes.

Jelinek kontakt

Was ist eines des hochwertigsten und flüssigsten Chlorophylls in Europa? Sie haben Interesse an einem Beratungsgespräch? Dann nehmen Sie JETZT Kontakt mit mir auf!